News

Apr 20, 2018

Yoga jeden 1. Montag im Monat

Schmuckwerkstatt jeden 3. Montag im Monat

Schreibwerkstatt jeden 4. Montag im Monat

Volleyball jeden Donnerstag 16-20 Uhr

Jan 18, 2018


Montag                    14:00-20 Uhr
Dienstag bis Freitag 12:30-20 Uhr

 

Geschichte

Am 10.07.1989 wurde das Gebäude als Discothek gebaut.
Anfang der 90er Jahre war der Übergang in eine Jugendfreizeiteinrichtung.
Der Name Leos Hütte so sagt man, ergab sich aus einer Graffitiwandgestaltung,
wo ein Löwe zu erkennen war.
 

  


 

Mein Rückblick auf 11 Jahre Hohenschönhausen

By C. Castleberry, 24 Jahre aus Amerika

Winter 2004.......dunkel, kalt, unfreundlich, dass sind die ersten Worten, die mir in Gedanken kamen, als ich das erste Mal in Hohenschönhausen eintraf. Schnell merkte ich aber, dass ich völlig falsch lag. Ich wurde in der Schule gut aufgenommen und merkte schnell hier gibt es viele freundliche Menschen, die bereit waren mich mit meiner Kultur in ihrer Mitte zu begrüßen.

Plötzlich fühlte ich mich nicht mehr so ganz alleine.

Es war vor ungefähr 11 Jahren, als sich Hohenschönhausen zu verändern begann. Die ersten Zukunftswerkstätten für die Jugendlichen und für die jungen Erwachsenen wurden gegründet. Hier wurde das erste Mal gefragt, welche Veränderungen man sich in seinem Bezirk wünschte. Ab diesen Zeitpunkt ging alles steil nach oben. In den Kiezfonds und LAP-Auschüssen, waren sogar Jugendliche als Mitglieder gewünscht und beteiligt. Die Jugendjury und vieles mehr wurden gegründet und traten in Action. Vor allem Jugendliche hatten auf einmal sehr viel Aufmerksamkeit auf sich gerichtet. Die Politik hatte angefangen zuzuhören, was Jugendliche sich wünschten, um den Kiez für sich interessanter zu machen. Jetzt gab es mehrere große offene Parks und Spielplätze. Es gab langjährige Projekte (z.B. Kinderkiezkarten) Feste (Bunte Platte, Kirchplatzfeste) in denen ein familiäres Gefühl im ganzen Kiez gefördert wurde.

Seit einigen Jahren haben die Jugendclubs den Stadtteil Hohenschönhausen viel Unterstützung geboten und dabei auch Vieles umgesetzt. Viele Projekte laufen mit Beteiligung von Jugendclubs,wie zum Beispiel Schulprojekte, Kunstprojekte, Beteiligungsprojekte bis hin zu Politischen Bildungsreisen.

In dieser ganzen Zeit, war die Jugendfreizeiteinrichtung Leos Hütte ein wichtiger Mittelpunkt in meinem Leben, da sie mir viel Halt und Hilfe in verschiedenen Situationen gegeben hat.

Ich wünsche allen Hohenschönhausener viel Glück für weitere schöne und friedliche 30 Jahre, im gegenseitigen Miteinander.

Blicke immer mit einem Auge in die Vergangenheit, denn es ist wichtig zu wissen von wo man kommt.

 



   










Vorherige Seite: Projekt: Suizid ist keine Lösung  Nächste Seite: Partner